zurück

  

Ein zu enges Zeitkorsett schnürt ein

 

Fibromyalgie und Burnout bezeichnen viele Ärzte, aber auch Mitmenschen, als die neue "Modekrankheit". Ich finde diese Krankheiten nicht in Mode gekommen. Natürlich, unsere Großmütter hatten noch nicht diesen Zeitdruck.

Statt des engen Korsetts wie es noch vor hundert Jahren schön und modern war, haben wir heute ein eng geschnürtes Zeitkorsett. Eng, mit viel zu vielen Aufgaben, bis einem die Luft zum Atmen fehlt, bis wir in Ohnmacht fallen. Wie damals, da wurde das Korsett auch immer viel zu eng geschnürt, auch damals fielen die Frauen in Ohnmacht. Mein Fazit, die Menschen haben nichts dazu gelernt.

 

Ich habe für mich ein neues Zeitfenster geöffnet. Mit mehr Luft zum Atmen, mit mehr Ruhe und Zeit für die Familie und mich selbst. Die Hektik und den Stress, welche sich jeder selbst bereitet, habe ich in den Müll geworfen. Ihnen sozusagen die "Kündigung" geschrieben. Längere Zeitspannen um Dinge zu erledigen, mehr Zeit für dieses und jenes einplanen, auf morgen verschieben oder einfach etwas ausfallen lassen. Nur wir selbst sind für unseren Zeitplan verantwortlich, nicht die Gesellschaft rund um uns.